studien-start.de
  • Studienstart - Studienbeginn

    Infos Studienstart - vom Bafög bis zum Studentenjob - von der Studienberatung bis zum Studienabschluss

Masterstudium

Masterstudium ist nicht gleich Masterstudium: Im Detail können sich die einzelnen Studiengänge stark voneinander unterscheiden. Jede Hochschule hat ihre eigenen Bestimmungen für die Zulassung zum Master-Programm, das in vielen Fällen zulassungsbeschränkt ist. Darüber hinaus vergeben beispielsweise auch private Akademien Master-Abschlüsse, die jedoch nicht immer unbedingt mit den gängigen, akademischen Graden vergleichbar sind.

Ein Blick ins außereuropäische Ausland kann noch mehr Verwirrung stiften: In den USA oder Japan, aber auch beispielsweise bereits in Großbritannien weicht das Studiensystem aus Bachelor und Master oft nochmals deutlich ab. Einige Grundlagen zumindest sind hier wie dort meist gegeben: Zum einen stellt das Masterstudium den zweiten akademischen Grad nach dem Bachelor dar. Es ist damit zumindest in puncto Studienzeit etwa mit den früher gängigen Magister- oder Diplomstudiengängen vergleichbar. Als Dauer werden je nach Studiengang etwa zwei bis vier Semester angesetzt; einige Hochschulen bieten außerdem ein Masterstudium in Teilzeit an, wobei sich die Studiendauer dann nochmals verlängern kann.

Typisch für das Masterstudium sind auch die bereits erwähnten Zugangsbeschränkungen: Um die oft verhältnismäßig wenigen Plätze auf die zahlreichen Bewerbungen zu verteilen, kommen ganz verschiedene Maßnahmen zum Einsatz. Eine Vergabe nach individueller Studienleistung, ähnlich einem Numerus Clausus (NC), ist ebenso denkbar wie eine Aufnahmeprüfung oder ein persönliches Bewerbungsgespräch. Grundsätzlich gilt also: Ein erfolgreich absolviertes Bachelorstudium bietet leider noch längst keine Garantie auf einen Platz im gewünschten Masterstudium!

Gleichwohl bietet das in Deutschland noch relativ neue Studienmodell auch einige Vorteile. So ist es prinzipiell möglich, sowohl einen aufbauenden Studiengang zur Vertiefung gelernter Inhalte bzw. zur Spezialisierung auf einzelne Bereiche wie auch ein völlig fachfremdes Masterstudium zu wählen. Soweit zumindest die Theorie. In der Praxis muss meist zumindest ein ähnlicher Fachbereich gegeben sein - also zum Beispiel Naturwissenschaften, Sprach- oder Geisteswissenschaften. Innerhalb dieses Bereichs aber stehen Bachelor-Absolventen häufig ganz verschiedene Masterstudiengänge zur Wahl. Vorausgesetzt natürlich, man erfüllt die jeweiligen Zugangsvoraussetzungen...

weitere Infos: Bachelorstudium | Studienplatzklage | Studienplatztausch | Wartesemester | Jobbörsen