studien-start.de
  • Studienstart - Studienbeginn

    Infos Studienstart - vom Bafög bis zum Studentenjob - von der Studienberatung bis zum Studienabschluss

Girokonto

Der Erhalt des Abiturzeugnisses ist der erste Schritt in ein unabhängiges, selbst bestimmtes Leben. Und ganz egal, welchen Weg die Schulabgänger einschlagen, spätestens jetzt brauchen sie ihr eigenes Girokonto. Hierauf gehen dann Ausbildungsvergütung oder BAföG ein und Rechnungen müssen hiervon beglichen werden. Vor allem Studenten haben während ihres Studiums jedoch einen sehr eng gesteckten finanziellen Rahmen. Daher ist es sinnvoll, wenn Studenten bereits bei der Wahl ihres Girokontos aufmerksam sind.

Viele Girokonten sind mit Bedingungen verbunden. Bei einigen ist zum Beispiel ein monatlicher Mindestgeldeingang erforderlich. Zudem werden häufig Kontoführungsgebühren fällig. Die meisten Banken bieten jedoch spezielle Girokonten für Studenten an. Bei diesen Studentenkonten wird dann kein monatlicher Mindestgeldeingang verlangt. Auch die Gebühren werden den Studenten erlassen. Jedoch können auch Studentenkonten mit Bedingungen verbunden sein. Bei einigen Banken ist ein Studentenkonto zum Beispiel nur bis zum Erreichen eines bestimmten Alters gebührenfrei. Studenten, die bei einer Bank mit dieser Bestimmung ein Konto eröffnen möchten, sollten nachrechnen, in welchem Alter sie ihr Studium höchstwahrscheinlich abschließen werden. Andernfalls müssen bei dieser Bank später Gebühren gezahlt werden.

Abgesehen von der Tatsache, dass Studentenkonten zumeist kostenlos sind, gibt es weitere Besonderheiten. Viele Banken zeigen sich bei der Gewährung von Dispokrediten für Studenten sehr kulant. Finanzielle Engpässe können so besser überwunden werden. Die Zinssätze für Dispokredite sind bei Studentenkonten meist niedriger als bei herkömmlichen Girokonten. Eine kostenlose EC-Karte ist auch bei Studentenkonten obligatorisch. Mit den EC-Karten bestimmter Geldhäuser können Studenten von diversen Vergünstigungen profitieren. Hierunter fallen Ermäßigungen an den jeweiligen Akzeptanzstellen (zum Beispiel in Hotels) - Vergleichsportale helfen bei der Auswahl des geeigneten Kontos / der geigneten Kreditkarte .

Neben den speziellen Girokonten für Studenten können Studierende natürlich auch ein ganz normales Girokonto eröffnen. Vor allem die Direktbanken haben besonders studentenfreundliche Angebote. Viele dieser Direktbanken (reine Online- Banken ohne Geschäftsstellen) bieten kostenlose Girokonten an. Hier sollten Studenten jedoch darauf achten, dass diese "bedingungslos kostenlos" sind. Es sollte also kein monatlicher Mindestgeldeingang gefordert sein, die EC-Karte sollte kostenlos sein, Transaktionen müssen kostenlos sein und es dürfen keine Kontoführungsgebühren verlangt werden. Mittlerweile gibt es zahlreiche Banken, die dies anbieten. Allerdings sind die Girokonten bei einigen dieser Banken tatsächlich nur im ersten Jahr "bedingungslos kostenlos". Ab dem zweiten Jahr werden dann Kontoführungsgebühren verlangt. Hierauf sollten Studenten vor dem Abschluss achten.

Bei der Entscheidung für eine der Banken, die das Kriterium "bedingungslos kostenlos" erfüllen, sollten Studenten noch auf ein Detail achten. Das Abheben von Geld an institutfremden Geldautomaten ist mit nicht unerheblichen Gebühren verbunden. Für Studenten ist es daher sinnvoll, sich für ein Institut zu entscheiden, bei dem sie an möglichst vielen Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben können.

Bei vielen kostenlosen Girokonten besteht die Option eines Dispokredits. Die Konditionen (Sollzinsen) sind jedoch recht unterschiedlich, aber immer schlechter als bei speziellen Studentenkonten. Empfehlenswert ist ein Konto mit kostenloser Kreditkarte. Diese kann zum Beispiel bei einem Auslandsaufenthalt (zum Beispiel Auslandssemester, Auslandspraktikum) hilfreich sein. Allerdings nur wegen des zusätzlichen finanziellen Spielraums, den die Studenten dadurch erhalten. Auf die Konditionen (Verfügungsrahmen, Fälligkeit) sollten Studenten unbedingt achten. Ansonsten reicht oftmals auch die herkömmliche EC-Karte zum Bezahlen. Mit einigen EC-Karten können Studenten auch weltweit kostenlos Bargeld abheben.

Studenten haben grundsätzlich kaum eine Möglichkeit Geld zu sparen. Sollten Studenten trotzdem etwas Geld sparen wollen, dann empfiehlt sich ein Girokonto mit angeschlossenem, kostenlosem Tagesgeldkonto. Auf einem Tagesgeldkonto wird das Guthaben ab dem ersten Euro verzinst. Zudem ist das Guthaben zu jeder Zeit verfügbar.

:: weitere Infos zum Thema Studentenkonto findet ihr auf studenten-kontor.de